TVH

Impressumsbutton
Tarifrunde Hessen 2013

08.05.2013
Verhandlungsergebnis erfährt breite Zustimmung. 93,38 % für die Annahme. Die Mitgliederbefragung ist damit abgeschlossen. Anbei ein Flyer zum Ergebnis der Mitgliederbefragung. Die Tarifkommission für das Land Hessen hat am 08.05. die Mitgliederbefragung bewertet und dem Tarifergebnis einstimmig zugestimmt. Die Berichterstattung zur Tarifrunde 2013 wird damit an dieser Stelle beendet. Weitere Informationen wie z.b die neuen Entgelttabellen werden zu gegebener Zeit unter www.tarifvertrag-hessen.de veröffentlicht.

26.04.2013
Am Dienstag, 23.04.2013, hat der Fachbereich Bund und Land der ver.di Hessen in einer Konferenz für Vertrauensleute sich mit dem Tarifergebnis Land Hessen befasst. Die wesentlichen Ergebnisse sind in dem beigefügten Flugblatt (pdf-download 605 kb) zusammengefasst.

22.04.2013
Ab heute startet die Mitgliederbefragung.

19.04.2013
Ein weiteres Flugblatt (pdf-download 900 kb) informiert über den erfolgten Abschluss in Hessen.

17.04.2013
Impressionen von den Verhandlungstagen...

Impressionen aus den Verhandlungen

17.04,2013
Mit dem in der Anlage beigefügtem Flugblatt (pdf-donwload 405 kb) gibt es weitere Informationen zum gestern erzielten Tarifergebnis in Hessen. Hierzu wird es in den nächsten Tagen auch eine Druckfassung eines Flugblattes geben. Außerdem führt ver.di in den kommenden Tagen eine aufsuchende Mitgliederbefragung unter den Mitgliedern durch. Auch hierzu werden weitere Hinweise in Kürze herausgegeben.

16.04.2013
Pressemitteilung ver.di Hessen vom 16.04.2013

Tarifabschluss für die Beschäftigten des Landes Hessen
Hessische Beschäftigte werden nicht abgehängt
Pressekonferenz

Nach schwierigen Verhandlungen haben sich die Tarifvertragsparteien auf einen Abschluss geeinigt, der im Wesentlichen die Vorgaben aus den übrigen Ländern übernimmt. So sieht die Einigung für die rund 45.000 Tarifbeschäftigten des Landes eine Erhöhung ihrer Gehälter  ab dem 1. Juli  um 2,8 Prozent und eine Einmalzahlung in Höhe von 450 € für das Jahr 2013 vor. Für das Jahr 2014 ist eine Einmalzahlung in Höhe von 225 € und ab dem 1. April eine weitere Steigerung von 2,8 Prozent vorgesehen. Die Auszubildungsvergütungen werden ab dem 1.1.2013 um 50 € und ab 1.1.2014 um 3 Prozent erhöht. Der Erholungsurlaub wird auf einheitlich 30 Tage für die Beschäftigten und 27 Tage für die Auszubildenden je Jahr festgelegt. Bei bedarfsgerechter Ausbildung werden die Auszubildenden des Landes unbefristet übernommen.

„Damit sind die Kernforderungen aus gewerkschaftlicher Sicht, nämlich die hessischen Landesbediensteten von der allgemeinen Lohnentwicklung und der Entwicklung bei den restlichen Bundesländern nicht abzukoppeln, durchgesetzt“, so der ver.di Landesbezirksleiter, Jürgen Bothner. Gerade die 30 Tage-Regelung beim Urlaub und die Perspektive für Auszubildende sind für ver.di als Erfolg zu bewerten. Dass das Land aufgrund seines Austrittes aus der Tarifgemeinschaft Deutscher Länder mit den späteren Einstiegen in prozentuale Lohnsteigerungen und dem Ausgleich durch Einmalzahlungen einen Sonderweg gehen will, führt im Ergebnis zu einer leichten Besserstellung unterer Lohngruppen.

Jürgen Bothner bedauert es allerding sehr, dass der Innenminister sich nicht im Stande sah, eine Erklärung zur Übernahme des Tarifergebnisses für die Beamtinnen und Beamte des Landes abzugeben. Deshalb fordert ver.di die im Landtag vertretenen Parteien auf, 100.000 verbeamtete Bedienstete nicht zu benachteiligen und das Tarifergebnis zu übernehmen. Weitere Informationen folgen umgehend.

14.04.2013
Pressemitteilung ver.di Hessen vom 11.04.2013

Tarifverhandlungen für die Landesbeschäftigten:
Gewerkschaften fordern keine Schlechterstellung für hessische Beschäftigte!
Am 15. und 16. April gehen die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten des Landes Hessen in die entscheidende Phase. Wie der Tarifkoordinator im ver.di Landesbezirk, Jens Ahäuser, mitteilte, erwarten die zuständigen Gewerkschaften ein Tarifergebnis, das materiell nicht hinter dem Abschluss der übrigen Bundesländer zurück liegt. Diese hatten sich am 9. März auf eine Lohnerhöhung von 2,65% für 2013 und 2,95% für 2014, sowie auf eine einheitliche Höhe des Erholungsurlaubs von 30 Tagen verständigt. Die Sonderrolle von Hessen kann nicht dadurch belohnt werden, dass es niedrigere Abschlüsse für die Tarifbeschäftigten gibt. Das gelte auch für die hessischen Beamtinnen und Beamte, die in den vergangenen Jahren durch verspätete Übertragung der Tarifergebnisse benachteiligt waren.

Betroffen von den Verhandlungen sind direkt bzw. indirekt:
45.000 Arbeitnehmer der hessischen Landesverwaltung
3.700 Arbeitnehmer der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt a. M.
3.900 Arbeitnehmer der Technischen Universität Darmstadt, sowie
106.000 Beamtinnen und Beamte des Landes Hessen sowie der Städte, Gemeinden, Landkreise, der öffentlich-rechtlichen Sparkassen und Versicherungen sowie der Deutschen Rentenversicherung Hessen

Organisatorische Hinweise:
Die Tarifverhandlungen beginnen am Montag, dem 15.04.2013 um 10.00 Uhr im Pentahotel Wiesbaden
(Abraham-Lincoln-Straße 17, 65189 Wiesbaden) mit internen Vorbesprechungen.

Die Vertreterinnen bzw. Vertreter der Presse haben die Möglichkeit um ca. 11.30/12.00 Uhr Statements der Verhandlungsführer einzuholen und Bilder zu machen.

06.04.2013
Finale Tarifrunde in Hessen am 15. und 16.04.2013 im Penta-Hotel Wiesbaden!!!

09.03.2013
Auch aus Mittelhessen liegen Fotoimpressionen vor

07.03.2013 (Das Originalfoto gibt es auf der Website des ver.di Bezirks Nordhessen)
20130306 Warnstreik Kassel

Warnstreikimpressionen aus Nordhessen direkt auf der Website des Bezirks und aus Südhessen als (pdf-download 446 kb)

06.03.2013
4000 Landesbeschäftigte beteiligen sich am Warnstreik / Klares Signal in Richtung Innenministerium
Frankfurt a. M. Rund 4.000 Beschäftigte der hessischen Landesverwaltung, hessischer Schulen- und Hochschulen, dem Universitätsklinikum Frankfurt a. M., den hessischen Theatern, Straßenmeistereien und Forst- und Polizeibetrieben haben sich heute an Warnstreiks im Rahmen der Tarif- und Besoldungsrunde 2013 beteiligt. presse.dienst (pdf-download 65 kb)

05.03.2013
Am Mittwoch Warnstreiks im Bereich der Landesverwaltung

Frankfurt a. M. Im Rahmen der derzeit laufenden Tarif- und Besoldungsrunde 2013 in Hessen ruft der ver.di Landesbezirk Hessen für Mittwoch, den 06. März 2013 die Beschäftigten der hessischen Landesverwaltung zu einem ganztägigen Warnstreik auf. Wie Jens Ahäuser, Tarifkoordinator „öffentlicher Dienst“ des ver.di Landesbezirks Hessen mitteilt, seien die Aktionen notwendig, weil sich in zwei Verhandlungsrunden mit dem Land keine erkennbare Bewegung auf Arbeitgeberseite gezeigt habe und bis heute kein Angebot vorliegen würde.
Aufgerufen sind neben den 33.000 Tarifbeschäftigten der Landesverwaltung auch die Beschäftigten der Universitäten in Kassel, Frankfurt, Gießen und Darmstadt sowie des Uniklinikums  Frankfurt.
ver.di fordert in der aktuellen Tarifrunde eine Einkommenserhöhung von 6,5% einschließlich einer sozialen Komponente und eine Erhöhung der Ausbildungsvergütungen um 100€. Verbessert werden soll die Regelung für die Übernahme von Ausgebildeten nach Abschluss der Prüfung. Für die hessischen Beamtinnen und Beamte soll die wöchentliche Arbeitszeit auf 40 Stunden reduziert und das Tarifergebnis übertragen werden.
Im Rahmen des Warnstreiks wird es in Darmstadt, Gießen und Kassel zu Demonstrationen und Kundgebungen kommen.

03.03.2013
Aufruf zum Warnstreik am 06. März 2013

weder zur Auftaktrunde am 01. Februar noch nach der zweiten Gesprächsrunde am 22. Februar haben wir ein Angebot der Arbeitgeberseite zu unseren Forderungen erhalten. Für die zukünftige Höhe des Erholungsurlaubs gibt es ebenfalls kein Signal. der Druck muss jetzt erhöht werden. Ganztägiger Warnstreik von Dienstbeginn bis Dienstende am Mittwoch, dem 06. März 2013. Weitere Informationen auf den Seiten der Bezirksverwaltungen. Aktuelle Information gibt es auch zu den Streikrechten

27.02.2013
Urlaubsanspruch weiter unklar
- Künftig nur noch 26 Tage für Alle? Zwei Informationen zum Urlaubsanspruch für Tarifbeschäftigte (pdf-download 270 kb) und Beamtinnen und Beamte (pdf-download 256 kb) im Zusammenhang mit der Tarif- und Besoldungsrunde beim Land Hessen hier zum download.

23.02.2013
Am 22.02. fanden erneute Tarifgespräche statt. Es gab keine erkennbare Bewegung auf der Arbeitgeberseite. Im Gegenteil: Das Land Hessen will sich an den Tarifverhandlungen der übrigen Länder orientieren. Das machen wir jetzt auch: Warnstreiks sind jetzt unvermeidlich. Ein Flugblatt über die Tarifgespräche gibt es hier (pdf-download 412 kb)

23.02.2013
Der Landesfachbereich Bund und Land Hessen lädt ver.di Vertrauensleute der Verwaltungen und Betriebe des Landes Hessen zu einer Tarifpolitischen Funktionärstagung am 21. März 2013 ein. Die Einladungen sind bereits über die üblichen Verteiler versandt worden. Außerdem gibt es eine Veröffentlichung zu den Entgeltunterschieden (pdf-download 444 kb) im öffentlichen Dienst des Landes Hessen und dem TVöD Bund.

08.02.2013
In den hessischen ver.di Bezirken bereitet man sich auf mögliche erste Aktionen vor. Alles wird davon abhängen, wie sich die hess. Arbeitgeberseite in den weiteren Gesprächen am 22. Februar sowie vom 18.-20. März verhält. Interessierte und Aktionsbereite ver.di Mitglieder sollten sich bereits jetzt an ihre Vertrauensleute im Betrieb oder an die ver.di Bezirke wenden.

05.02.2013
Zum Verhandlungsauftakt am 01.02.2013 in Wiesbaden gibt es zwei aktuelle Flugblätte. Ein Flugblatt des Fachbereiches Bund und Land Hessen (pdf-download 520 kb) sowie ein Flugblatt des Tarifkoordinators von ver.di Hessen (pdf-download 315 kb)

01.02.2013
Wegweiser zu den Verhandlungen
Am Freitag fand in Wiesbaden im Hessischen Ministerium des Innern der Auftakt zur 2013er Tarif- und Besoldungsrunde in Hessen statt. Für das Land nahmen u. a. Innenminister Rhein (CDU), Staatssekretär Koch (CDU) sowie der neue Leiter der Abteilung I Gordner (ehemals HMdJ) an der Runde teil. Wir waren mit der gemeinsamen Verhandlungskommission der beteiligten Organisationen (ver.di, GEW, GdP, IG BAU sowie der dbb tarifunion) beteiligt. mehr

 

 

17.01.2013
Bevorstehende Tarifrunde belastet Das Land Hessen verschärft die Auseinandersetzung um die gekündigte Urlaubsregelung nach § 26 Abs. 1 TV-H. Will das Land Hessen in den anstehenden Tarifverhandlungen 26 Tage Erholungsurlaub durchsetzen? Auf jeden Fall soll das erst einmal für neue Arbeitsverträge gelten. Mehr dazu einem Flugblatt des Fachbereiches 06 (pdf-download 297 kb)

17.12.2012
Am 11.12.2012 haben die Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes ihre Forderungen im Zusammenhang mit der Tarif- und Besoldungsrunde 2013 im Bereich der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) beschlossen. Auf der Grundlage dieser Positionen haben die tangierten Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes in Hessen ihre Forderungen für die Tarif- und Besoldungsrunde 2013 in Hessen abgestimmt. Mehr im Flugblatt (pdf-download 573 kb). Der Verhandlungsauftakt in Hessen ist für den 01. Februar 2013 terminiert.

01.12.2012
Am Donnerstag, 22.11.2012 , haben ver.di Vertrauensleute zahlreicher hessischer Landesdienststellen, Betriebe und Verwaltungen die Vorstellungen der Mitglieder zur anstehenden Tarif- und Besoldungsrunde bewertet und Forderungsbeschlüsse gefasst. Mehr dazu gibt es im Flugblatt. (pdf-download 370 kb)

19.10.2012
ver.di Vertrauensleute und Personalratsmitglieder der Dienststellen, Verwaltungen und Betriebe sind eingeladen, mit uns am 22.11.2012, in Frankfurt, über die anstehende Tarif- und Besoldungsrunde zu diskutieren und Forderungen für den Fachbereich 06 Bund und Land hierzu festzulegen. Die Einladungen sind bereits über die üblichen Verteiler gegangen. Am 28.11.2012 wird die ver.di Tarifkommission die bisherige Mitgliederdiskussion zu einem hessischen Votum bündeln.

16.10.2012
ver.di Hessen hat die Vorbereitung der Tarif- und Besoldungsrunde mit einer Auftaktveranstaltung am 11.10.2012 begonnen. Jetzt ist die Mitgliederdiskussion eingeleitet. Mehr dazu im Flugblatt. (pdf-download 202 kb)

10.09.2012
Am Donnerstag, den 11.10.2012 geht es los mit der hessischen Auftaktveranstaltung zur Tarifrunde des Jahres 2013 im Bereich der TdL bzw. des Landes Hessen und der weiteren Tarifbereiche. Ab diesem Zeitpunkt wird auch diese Website mit Inhalten gestaltet.

24.08.2012
Tarifrunde 2013 wirft Ihre Schatten voraus.
Website freigeschaltet

 

ver.di - Tarifrunde der Länder 2013